Profitis Ilias der dritthöchste Berg auf Rhodos

Der Profitis Ilias ist 798 m hoch. Der aus Kalkstein bestehende Berg, der nach den zwei recht weit voneinander entfernten Gipfeln des Attavyros den dritthöchsten Berg der Insel darstellt, befindet sich im mittleren Westen der Insel etwa 2 km Luftlinie südwestlich vom Bergdorf Salakos.

File:PofittiSal.jpg

Weil sein Gipfelbereich militärisches Sperrgebiet ist, kann man bei der Besteigung nicht direkt auf den Gipfel wandern. Bergbesteigungen sind aber bis auf ca. 750 m auf einen Nebengipfel mit guten Aussichten möglich. Bei guten Sichtbedingungen blickt man über Teile der Inselgruppe Dodekanes und zur türkischen Südwestküste bis hin zur Ostküste.

Bekannt ist der Berg bei Touristen als Sehenswürdigkeit, da unterhalb des Gipfels die Italiener in der Besatzungszeit Hotel und Villen im alpinen Stil errichteten. Benito Mussolini beispielsweise ließ hier oben im so genannten Südtiroler Landhausstil ein Chalet errichten, Hitlers Berghof nachempfunden, mit einem Hauptgebäude und darum herum liegenden Wirtschaftsgebäuden, von denen die meisten nun nur noch Ruinen sind.

Etwas unterhalb der Straße führt ein Wirtschaftsweg in Richtung Salakos zur Kapelle des heiligen Antonios.

Mehr Infos zu Rhodos finden Sie hier: http://www.rhodos-reisen.net/

Advertisements

Über weinfunatiker

Also Sohn eines Winzers geboren, bekam ich Riesling schon mit der Muttermilch. So ist es kein Wunder das Wein mir im Blut liegt. Habe viele Jahre in der Weinbranche gearbeitet lebe nun auf der schönen Insel Rhodos
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s